Akupunktur, Osteopathie, + Tierheilkunde

„Hand in Hand - Auf Augenhöhe“

Was bedeutet Osteopathie

In meiner Praxis wird die Theorie nach dem Begründer der Osteopathie, Dr. Andrew Taylor Still, angewendet. Hierbei handelt es sich um die sanfte Osteopathie – welche sich aus angenehmen und ruhigen Techniken zusammensetzt. Sie hilft dem Körper die Selbstheilungskräfte zu unterstützen und fördert somit die Gesundheit Ihres Tieres.
Anders als die Schulmedizin sucht die Osteopathie nicht die Krankheit, sondern richtet sich an den übergeordneten Heilmechanismus des Lebewesens und betrachtet die Gesamtheit des Organismus. Hierbei werden alle Faktoren begutachtet wie zum Beispiel, psychisches und physisches Wohlbefinden, Organe, Gefäße, Knochen, Nerven und vieles mehr.

Die Osteopathie ist eine Therapieform der „sanften Therapie“, die sich aus vier Komponenten zusammen setzt. Die Techniken der parietalen (knochen- und gelenkbetreffende), der craniosacralen (Verbindung von Schädel zu Sakrum), der faszialen (faszienbetreffende) und der viszeralen (organbetreffende) Osteopathie.

Alle Therapieformen eignen sich gleichermaßen für „Sport- und Freizeit-Tier“, für groß und klein, für jung und alt.

Wann ist eine osteopathische Behandlung notwendig

  • Schmerzanzeichen
  • Taktfehler und gestörte Bewegungsabläufe bei Pferden
  • Übermäßiges Gähnen und Kauen
  • Zungenprobleme
  • nach Unfällen, Stürzen oder Tritte durch Artgenossen
  • Steifheit
  • Rehabilitation nach Verletzungen und Operationen
  • Präventiv zum Erhalten der Gesundheit

Um Fehlbelastungen vorzubeugen empfiehlt es sich ihr Tier ein bis zweimal im Jahr behandeln zu lassen.

Philosophie

Mir ist es wichtig eine harmonische Zusammenarbeit mit der Schulmedizin und anderen Therapeuten zu handhaben. Es ist wichtig das Tier im ganzen zu betrachten. Ebenfalls liegt es mir am Herzen den Tierhaltern andere Therapiemöglichkeiten zu zeigen und ihm dabei behilflich zu sein seinem Tier selber etwas Gutes zu tun. Die Psyche des Tieres trägt eine entscheidende Rolle zur Gesundheit bei. Erst wenn Geist und Seele gesund sind, kann auch der Körper geheilt werden.